Sports-United-Splitter vom 03.12.18

Hwang schießt HSV zum Sieg
Dank HeeChan Hwang bleibt der HSV auch weiterhin Tabellenführer der zweiten Liga.
Am Samstag (01.12.18) traf der HSV auf den FC Ingolstadt und es wurde das wie erwartet schwere Spiel. Nachdem der HSV in der ersten Halbzeit die Führung erzielte, legte HeeChan direkt nach Anpfiff der zweiten Halbzeit nach (51.). Nachdem er im Strafraum den Ball bekam, ließ er noch locker einen Ingolstädter aussteigen und schob dann gekonnt zur 2:0 – Führung für sein Team ein.
Ingolstadt konnte lediglich verkürzen.
Glückwunsch HeeChan, weiter so!

David Philipp mit Doppelpack in Dresden
Für die U-19 des SV Werder Bremen ging es am Samstag (01.12.2018) zur SG Dynamo Dresden. Die Bremer übernahmen schnell das Ruder und kamen so bereits in der achten Minute zur 1:0 – Führung durch unseren Jungen David Philipp. Nachdem die Dresdner Mitte der ersten Halbzeit ausgleichen konnten, war es wieder David Philipp, der die Bremer in der 42. Minute zur 2:1 – Halbzeitführung schoss und somit auf de Siegerstraße brachte. Das Spiel endete letztendlich mit 4:1 für die U-19 des SV Werder Bremen.
Stark, David!

Ole Wohlers trifft bei HSV Kantersieg
Ebenfalls erfolgreich in der U-19 Bundesliga Nord – Nord/Ost war an diesem Wochenende Ole Wohlers. Ole traf mit der U-19 des HSV auf den Stadtrivalen Niendorfer TSV.
Die Rothosen als Favorit, ließen von Anfang an nichts anbrennen und gewannen das Spiel am Ende mit 5:0. Ole erzielte das zwischenzeitliche 3:0 (53.) und stand die vollen 90 Minuten auf dem Platz.
So kann es gerne weitergehen!

Rilind Hetemi mit Traumfreistoß im Topspiel
Am Sonntag (02.12.2018) kam es in der B Junioren Bundesliga West zum Topspiel Bayer 04 Leverkusen gegen Borussia Dortmund. Der Tabellenerste gegen den Tabellenzweiten. Samed Onur auf Seiten der Leverkusener gegen Youssoufa Moukoko und Rilind Hetemi auf Seiten der Dortmunder.
Und das Spiel machte seinem Namen alle Ehre. Es war das erwartet schwere Spiel auf Augenhöhe, welches letztendlich verdient mit einem Unentschieden ausging. 2:2 hieß es am Ende.
Unser Junge Rilind Hetemi brachte seine Dortmunder dabei in der 18. Minute per Traumfreistoß in den Winkel in Führung.
Schade, dass es am Ende nicht zum Sieg gereicht hat.


 

Foto: Schwarz

Jetzt einen Kommentar schreiben