ÖFB-Kicker Michael Gregoritsch kann es nicht nur auf dem echten Fußballplatz. Auch auf der Konsole zeigte der Schalke-Legionär nun sein Können. Er besiegte Dejan Lovren im Spiel “FIFA 20” mit 3:0.

Auf dem Platz ist der europäische Spitzenfußball zum Erliegen gekommen. Auf der Konsole hingegen duellieren sich die Stars weiterhin und ein Österreicher macht dabei eine äußerst gute Figur.

Der Social-Media-Kanal “433” rief zur “Aktion B” auf. Dabei treten 32 Profikicker in einem virtuellen Fußballturnier auf der Konsole im Spiel “FIFA20” an. Der Sieger des Turniers darf sich dann getrost “FIFA King of Europe” nennen. Team Austria wird dabei von Schalke-Legionär Michael Gregoritschvertreten, der gleich im ersten Spiel aufzeigte.

Gegen das “Team Croatia”, vertreten von Liverpool-Star Dejan Lovren, siegte der Steirer mit 3:0. Beide Kontrahenten spielten mit Liverpool. Der nächste Gegner im Achtelfinale steht für Gregoritsch noch nicht fest. Mit dabei sind aber unter anderem Ciro Imobile, Granit Xhaka und Krzysztof Piatek.

Quelle: kleinezeitung.at

Jetzt einen Kommentar schreiben