Borussia Dortmund hat in der Youth League-Gruppenphase eine empfindliche Niederlage einstecken müssen. Gegen Inter Mailand stand es am Ende 1:4 – und das obwohl Top-Talent Youssoufa Moukoko (14, Foto) den Führungstreffer markiert hatte und damit zum jüngsten Torschützen in der Geschichte des seit 2013 ausgetragenen Wettbewerbs avancierte.
Mit 14 Jahren, elf Monaten und drei Tagen löst Moukoko Lyons Rayan Cherki (16) ab, der bei seinem ersten Youth League-Tor 15 Jahre, einen Monat und zwei Tage alt war. In den Top-20 der jüngsten Torschützen tummeln sich u.a. Matthijs de Ligt (20, Juventus) und Ansu Fati (16, Barça).

Nach dem Führungstreffer des BVB-Talents übernahm Inter die Kontrolle und sicherte sich einen überlegenen 4:1-Sieg. Die Tore erzielten Tibo Persyn (17) und Matias Fonseca (18) per Dreierpack. In der Tabelle der Gruppe F belegen die Italiener Platz eins mit einer perfekten Ausbeute von neun Punkten – die U19 von Dortmund, FC Barcelona und Slavia Prag haben jeweils drei Zähler auf dem Konto.

 

 

Quelle: Transfermarkt

Foto: BVB

Jetzt einen Kommentar schreiben