Die Verletzungssorgen wollen beim FC St. Pauli einfach nicht aufhören. Kaum melden sich Spieler wieder zurück, steht der nächste Ausfall auch schon fest. Diesmal teilten die Hamburger mit, dass Yi-Young Park bis in den November hinein fehlen wird.
Zuletzt hatte sich das Lazarett auf St. Pauli langsam gelichtet. Mittelfeldtalent Finn Ole Becker ist nach Wadenzerrung für das Wochenende wieder startklar und hat die ganze Woche ohne Probleme mit der Mannschaft trainiert. Nach Schulter-Operation ist auch Luca Zander wieder beim Team. “Er ist ein Spieler, den wir unheimlich gerne früh zurückhaben”, freut sich Coach Jos Luhukay. “Wenn er fit bleibt, glaube ich, dass er in den nächsten Wochen eine Alternative sein kann. Seine Leistungsfähigkeit ist schon sehr hoch.” Johannes Flum (nach Knie-Operation) und Rico Benatelli (Oberschenkelverletzung) sind ebenfalls zurück im Mannschaftstraining und tasten sich wieder an den Kader heran.

“Nichtsdestotrotz werden uns wieder zehn Spieler fehlen, die noch nicht so weit sind”, merkt Luhukay vor dem Auftritt an seiner alten Wirkungsstätte in Stuttgart (Samstag, 13 Uhr) aber an. Jüngster Krankheitsfall ist Park. “Er hatte im internen Testspiel bei der U 23 wieder Schulterprobleme. Er muss sich einer OP unterziehen und wird etwa drei Monate außer Gefecht sein”, teilte Luhukay am Freitag mit.

Die beste Mannschaft der Liga

Mit welchem Personal auch immer St. Pauli beim VfB antritt, die Rollenverteilung ist auch so klar. “Wir spielen für mich morgen gegen die beste Mannschaft der Liga”, lässt der Niederländer keine Zweifel, was er erwartet. “Nicht nur in der ersten Elf, sondern auch in der Breite sind sie am stärksten aufgestellt. Im Umkehrschluss wird das für uns eine sehr schwere Aufgabe.”

 

Quelle: Kicker

Foto: Witters

Jetzt einen Kommentar schreiben