Sports-United-Splitter vom 25. September 2017

In den heutigen Sports-United-Splittern findet ihr kurze News zu einigen unserer Jungs.

Wintzheimer mit Tor und Vorlage
Am Samstagmittag (23.09.17) hat die U19 des FC Bayern den Nachwuchs des 1. FC Nürnberg mit 2:0 (1:0) bezwungen. Manuel Wintzheimer (14./Foulelfmeter) brachte die Münchner auf dem Campus in Führung, nach der Pause legte Franck Evina (51.) nach Vorarbeit von Wintzheimer nach. Im zweiten Durchgang scheiterte Marin Pudic am Pfosten, der Sieg war dennoch nicht gefährdet. Mit nun 17 Punkten aus sieben Spielen verbesserte sich der älteste Nachwuchs des Rekordmeisters zumindest vorübergehend auf Platz zwei. „Das waren wichtige drei Punkte gegen einen ordentlichen Gegner aus Nürnberg“, sagte Trainer Sebastian Hoeneß nach der Partie seiner Mannschaft.

Dreierpack von Moukoko
Siebter Sieg im siebten Spiel. Das ist die perfekte Ausbeute der BVB U17 Mannschaft in der B-Junioren Bundesliga West. Mit 3:1 besiegte das Team von Trainer Sebastian Geppert Arminia Bielefeld am Sonntagvormittag (24.09.17) am Trainingsgelände in Brackel. Das Spiel begann jedoch denkbar ungünstig für die Schwarzgelben. Bereits nach drei Minuten gelang den Gästen die Führung. Der BVB brauchte rund 20 Minuten, um ins Spiel zu kommen und wurde in der 24. Spielminute zu einer großen Möglichkeit eingeladen. Ein Foulspiel vom Bielefelder Torwart Dennis Mönig eröffnete dem BVB in Person von Youssoufa Moukoko die Möglichkeit, per Elfmeter zum 1:1 auszugleichen. Diese Chance ließ sich der BVB Stürmer natürlich nicht entgehen und verwandelte souverän zum verdienten Ausgleich. Mit dem 1:1 ging es auch in die Halbzeit. Der BVB erhöhte den Druck und ging schlussendlich in der 57. Minute mit 2:1 in Führung. Erneut war es Moukoko, der Keeper Mönig keine Chance ließ. Mit dem Schlusspfiff in der 80. Minute schnürte Moukoko noch seinen Dreierpack. Die U17 bleibt somit weiterhin ohne Punktverlust und kann auf ein überragendes Torverhältnis von 31:7 nach 7 Spieltagen blicken.

Wolf an der Tabellenspitze
Dank eines 2:1-Erfolgs beim FC St. Pauli erkämpfte sich Fortuna Düsseldorf am Samstag (23.09.17) die Tabellenführung in der 2. Liga zurück. Die Rheinländer starteten hellwach und gingen verdient in Führung. Erst nach dem 0:2 erwachten die Norddeutschen, kamen aber nicht mehr zum Ausgleich. Raphael Wolf hatte in den ersten 45 Minuten erstaunlich wenig zu tun. Beim Anschlusstreffer zum 1:2 war er machtlos, da der Ball auch noch abgefälscht im Netz landete. Nach der Pause war er gefordert und rettete seinem Team vor allem in der Schlussphase die drei Punkte.

 

Foto: Borussia Dortmund

Jetzt einen Kommentar schreiben