Sports-United-Splitter vom 15.04.2019

 

Ajani leitet Sieg ein
Der Hallesche FC hat sein Auswärtsspiel beim SV Meppen am Freitag (12.04.19) mit 2:0 gewonnen und mit nunmehr 56 Punkten einen neuen Drittliga-Vereinsrekord aufgestellt. Marvin Ajani traf per Kopf zur 1:0-Führung und leitete so den Sieg ein, als noch nicht einmal drei Minuten gespielt waren. 

Philipp mit Saisontor 18
Die U19 von Werder Bremen reiste mit drei Punkten im Gepäck bei Hertha BSC Berlin ab. Mit einem 4:1-Sieg setzten sich David Philipp und sein Team am Samstag (13.04.19) gegen die Herthaner durch. Unser Talent netzte dabei in der 83. Minute ein und markierte somit den Endstand. 

Galle mit Sieg und Tor
Die U23 von Fortuna Düsseldorf konnte am Samstag (13.04.19) einen sensationellen 3:2-Sieg beim SV Rödinghausen feiern. Nick Galle konnte seiner Mannschaft mit einem starken Auftritt, der eine Vorlage und einen Treffer beinhaltete, zum Erfolg verhelfen. 

Heller sichert Lilien wichtige Punkte
Darmstadt 98 um Marcel Heller sammelte am Samstag (13.04.19) drei ganz wichtige Auswärtszähler: Beim 1. FC Magdeburg landete der SV 98 ein 1:0 (0:0). Eine defensiv extrem aufmerksame Leistung und der Treffer von Marcel Heller (87.) waren Wegbereiter für den Erfolg im Magdeburger Hexenkessel. „Der Dreier tut sehr gut. Wir wussten, dass Magdeburg nach dem Erfolg in Hamburg unbedingt nachlegen wollte, um vom Relegationsplatz weg zu kommen. Es war uns klar, dass es ein Kampfspiel wird. Mit den Fans im Rücken ist der FCM immer schwer zu bespielen. Man muss der Mannschaft ein Kompliment machen, wir waren sehr leidenschaftlich und kämpferisch. Wir haben kompakt gestanden und uns auch die eine oder andere Chance erspielt. Es kann sicher auch 0:0 ausgehen, aber wir hatten das nötige Glück auf unserer Seite. Solche Siege braucht man aber auch auf dem Weg zum Klassenerhalt. Das Trainerteam hat uns super eingestellt, wir wussten genau, was auf uns zukommen wird. Am Ende freuen wir uns alle über den Sieg, besonders für die Fans, die hierher mitgekommen sind. Der Freistoß war einstudiere Variante. Eigentlich sollte er direkt zu mir, so hat Serdar den Ball nochmal abgelegt. Ich habe dann einfach abgezogen und Glück gehabt, dass der Ball durch die Beine eines Verteidigers in die lange Ecke geht. Es ist sehr schön, dass auch so eine Variante aus dem Training klappt, auch da haben die Trainer immer neue Ideen“, so Heller nach Abpfiff zu den Medienvertretern der Lilien. 

Gregrotisch mit sehenswertem Treffer
Zum Einstand von Trainer Martin Schmidt fuhr der FC Augsburg gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag (14.04.19) drei wichtige Zähler im Abstiegskampf ein (3:1). Nach der Führung durch Goncalo Paciencia (14.) stellte Marco Richter die Partie noch vor der Pause mit einem Doppelpack auf den Kopf (31./45.+4). In der Schlussphase machte unser Mann Michael Gregoritsch den Deckel drauf (84.) und traf sehenswert zum Endstand.

 

Foto: Imago

Jetzt einen Kommentar schreiben