Sports-United-Splitter vom 20.05.2019

Giona Leibold mit Profi-Debüt
Im letzten Spiel der regulären Saison hat der SV Wehen Wiesbaden am Samstag (18.05.19) beim KFC Uerdingen mit 3:2 gewonnen. Damit beendet der Club die Saison in der 3. Liga mit der Vereinsrekordzahl von 70 Punkten auf Platz 3 und steht somit in der Relegation. Für U19-Topspieler Giona Leibold wird die Begegnung ewig in Erinnerung bleiben. Der Mittelfeldmann wurde in der 63. Minute eingewechselt und gab somit sein Profi-Debüt. Gionas Worte zu diesem Meilenstein findet ihr hier:   

 

Erfolgreiches HSV-Trio
Unsere drei HSV-Akteure Tom Mickel, Mats Köhlert und Manuel Wintzheimer verabschiedeten sich am Sonntag (19.05.19) mit einer guten Vorstellung in die Sommerpause. Gegen den MSV Duisburg siegte der HSV im Heimspiel mit 3:0. Mats Köhlert legte bei seinem Startelf-Debüt einen starken Auftritt hin, kam immer wieder mit Tempo über die linke Seite und sorgte somit für Torgefahr. Manuel Wintzheimer sorgte nicht nur für Torgefahr, der Vollblutstürmer netzte direkt dreimal ein, jedoch wurde nur ein Tor als regulär gewertet (49.). Zweimal wurde auf Abseits entschieden, womit das Schiedsrichtergespann einmal daneben lag. Auch Tom Mickel konnte sich kurz vor dem Abpfiff nochmal auszeichnen und für Applaus und Sprechchöre im Volksparkstadion sorgen, als er eine starke Doppelparade hinlegte und somit den Kasten sauber hielt. Daran, dass es insgesamt eine enttäuschende Saison mit dem nicht erreichten Aufstieg für den HSV war, änderte dieser Sieg leider nichts: „Ein Sieg ist immer schön. Es war heute aber ganz viel Demut dabei. Wir haben unser Ziel nicht erreicht und zwei Trainer verschlissen. Am Ende ist es bekloppt, wenn man sieht, dass uns nur ein Sieg fehlte. Wir haben die Rückrunde einfach versaut. Es ist aber mühsam, jetzt immer wieder zurückzublicken. Wir brauchen nun für die Zukunft ein Team mit Herz, das von Anfang bis Ende alles für den Verein gibt“, erklärte Schlussmann Mickel nach Abpfiff und Köhlert erklärte: „Vor so einer Kulisse zum Saisonabschluss zu spielen, war super. Natürlich hätten wir uns andere Umstände für das Spiel gewünscht. Die Fans waren der Wahnsinn, da habe ich Gänsehaut bekommen. Als ich die Zuschauerzahl gesehen habe, lief es mir den Rücken runter“.

Leitner feiert Klassenerhalt
Mit einem eindrucksvollen 3:2-Sieg vor 3.850 Zuschauern in der BSFZ-Arena gegen den FC Wacker Innsbruck holte Andreas Leitner mit seinem Team vom FC Flyeralarm Admira die entscheidenden Punkte für den Klassenerhalt. Glückwunsch!

Youssoufa Moukoko schnürt Dreierpack und bricht Rekord
Das war ganz eng und trotz der letzten Achtungserfolge des Gegners nicht erwarten worden. Borussia Dortmunds U17 um Rilind Hetemi und Youssoufa Moukoko zitterte sich zum 3:2-Sieg beim FC Hennef 05, der in der Hinrunde in Dortmund noch zweistellig (0:10) verloren hatte. Youssoufa Moukoko war mal wieder Spieler des Spiels. Er erzielte seine Saisontore 37, 38 und 39 und knackte seinen eigenen Rekord. Borussias U17 steht damit zum sechsten Male in Folge in der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft. 

 

Foto: SV Wehen Wiesbaden

Jetzt einen Kommentar schreiben